Das HGG näht Masken für den guten Zweck.

 Ab Montag, 27.04.2020, gilt in NRW eine Maskenpflicht im ÖPNV und im Einzelhandel. Während die FFP-Masken dringend dem medizinischen Personal vorbehalten sein sollten, bieten sich für den allgemeinen Gebrauch die sogenannten Community-Masken an. Selber Nähen ist also die Devise. Oder selbstgenähte Masken benutzen.

Wir wollen versuchen, den Maskenbedarf für unsere weitere Schulgemeinde zu decken und Angebot und Nachfrage zusammenzubringen. Wie das gehen soll, ist auf dem ICC erläutert. Vor dem Neubau wird vormittags (9-13 Uhr) ein Sammelbehälter stehen, über den angefertigte Masken kontaktfrei abgegeben werden können. Sobald wir Produktionszusagen für mindestens fünfzig Masken haben (eigene Kosten, zum Wohle aller), geben wir den Verteilungsmodus bekannt. Eine Spende für den Senegal sollte bei der Verteilung/Abholung möglichst mit dabei sein. Übrigens: Jeder braucht aus hygienischen Gründen mehrere Masken!

Und jetzt: NÄHT, WAS DIE NADELN HERGEBEN!

Denkt dabei an die Senioren, an Eure Eltern und Großeltern, an Menschen, die zur sogenannten Risikogruppe gehören, an alle, die ihr nicht durch feuchte Aussprache, Husten oder Niesen anstecken wollt. Denkt an Eure Mitmenschen. Und haltet ABSTAND!