Seit mehr als 15 Jahren unterstützt das HGG bedürftige Kinder und ihre Familien im Senegal. Hauptsächlich geht es um die Förderung der Schulausbildung, um Notfallhilfe sowie um Brunnen- und Schulbau.

Der Senegal zählt zu den ärmsten Ländern der Welt. Mehr als 42 Prozent der Bevölkerung sind unter 15 Jahren und immer noch sind ca. 63 Prozent der Gesamtbevölkerung Analphabeten.

Die einzige Hoffnung auf Verbesserung der Lebensumstände liegt in der Bildung der Kinder. Deshalb ist seit 1996 das HGG aktiv in diesem Bereich tätig.

Wir leisten kurzfristige und langfristige Unterstützung für Schulen, Internate und Dorfgemeinschaften in der Diözese Thiès.
In Zusammenarbeit mit unseren Projektpartnern vor Ort werden die Fördermaßnahmen bedarfsgerecht festgelegt, durchgeführt und begleitet.

Projektpartner vor Ort
Monseigneur André Gueye, Bischof von Thiès
Maria Foerster, stv. Schulleiterin Heilig-Geist-Gymnasium

Aktivitäten

 

Hintergrund

Das HGG ist dem   spiritanisch -christlichen Geist verpflichtet, der sich für Gerechtigkeit und Frieden gerade für die Ärmsten einsetzt.

So liegen die Anfänge des Förderprojektes im senegalesischen Dorf Mont Rolland, eine Pfarrei mit spiritanischen Wurzeln. Durch Vermittlung von Frau Fischer-Dieskau, Gattin des ehemaligen Botschafters der BRD im Senegal, und in Zusammenarbeit mit dem ersten einheimischen Pfarrer von Mont Rolland, Abbé Ambroise Tine, legte der damalige HGG-Schulleiter Walter Gilles das Fundament für das Förderprojekt mit dem ersten Sponsored Walk und dem Bau von drei Klassenräumen der Mittelschule in Mont Rolland.

 

Ihre Spende für das Senegal-Projekt können Sie gerne direkt auf unser Konto überweisen:

Sparkasse Aachen

Konto Nr.: 914580

BLZ: 390 500 00

IBAN: DE72 3905 0000 0000 9145 80 

BIC: AACSDE33

Konto Inhaber: Heilig – Geist – Gymnasium

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!